Gedanken

„Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich.“ 

Hermann Hesse, deutscher Schriftsteller, 1877-1962

Ein Gruß an die Gutmenschen….

„Welche Religion ich bekenne? Keine von allen, die du mir nennst. Und warum keine? Aus Religion!“ Friedrich Schiller

„Erkenne Dich selbst und Du wirst das Universum und die Götter kennen.“ Inschrift am Tempel von Delphi

…Vor den Häusern lagen die Misthaufen. In den sogenannten Straßen wälzten sich die Schweine buchstäblich in den Fäkalstoffen der Lebenden, und die Hunde zernagten die Knochen der Toten. Das Rasseln des Totenwagen war das gewöhnliche Straßengeräusch; Blattern und Schwarzer Tod bevölkerten den Himmel mit den Auserwählten und stopften die Hölle mit den Verdammten voll. Europa hatte den halb-hebräischen Glauben an Elend und Finsternis auf sich genommen; Europas Geist war in Fesseln geschlagen, und in seinem Herzen steckte das Schwert. Die Toleranz des heidnischen Roms war dahin. Die Jehova-Jesus-Kreuzung des Semiten und des Ariers hatte sich am Leib der Menschheit fortgefressen wie ein Krebsgeschwür. Das vestalische Feuer war erloschen; dafür aber brannte ein ewiges Feuer auf den Marktplätzen fast jeder schmutzigen, aber heiligen christlichen Stadt, wo der Europäer das Fleisch der Besten und Wackersten seiner Rasse röstete…“ aus Saladin: „Jehovas gesammelte Werke“, S. 166, Verlag Kurt Schreckenbach, Leipzig, 1937

Treffen sich zwei Planeten im All. Fragt der eine: „Wie geht’s dir?“ Sagt der andere: „Nicht so gut. Bin krank. Ich habe Mensch!“ Herkunft unklar

Wenn mancher Mann wüßt‘, was mancher Mann wär, gäb‘ mancher Mann manchem Mann manchmal mehr Ehr‘.nordfriesisches Sprichwort“

„Entsagen ist manchmal reicher als entsprechen!“ Graf Selomane

„Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.“   Indische Weisheit

„Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ Joseph Goebbels

„Schaut  – die Körper eurer Ahnen sind vergangen doch nicht die Lieder die sie sangen.
Drum bringe Wohlklang in die Welt, der ihn als Segnung Andenken erhält!“  Graf Selomane

heinrich_heine2

„Heilung kann nur aus der Begegnung mit der Wahrheit entstehen.“ Thorwald Dethleffsen

ANTIKE HEILKUNST

Neulich fand man die Sensation:  Uralte Medizin!

Es stand auch in der Zeitung schon man grub es aus nah‘ Wien – :

Heilmächt’ger Spruch im Magiergrab  tief hinter Stein und Spiegelschild!

entschlüßelt sagt er schlicht und knapp:  Sei nett zu Deinem Spiegelbild!‘

Skældryn T. Fynningar

kopf-in-sand

gefunden auf BRD-Schwindel.

„DIE KAISERIN IST NACKT“

Der alte Riesin waidwund schwanket,zitternd die Quadriga klammernd;

doch wehklagt sie auch lauthals jammernd, ihr Scheiden flink der Wache fröhlich danket.

Ein endlich Hauch ihr Aufbäumen ist:

Angst bleibt aus ihr’n Lebensod zu stillen,noch wahnesvoll zittern die Pupillen.

Laß los, laß fahren doch die schwindend Macht, fast jeder schon ob deiner schmerzlich lacht.

Die Klaue Baphomets winkt aus der Gruft. Verwesung dein plagt schwer die Luft.

Was tun mit deinem toten Leibe? Wer sagt’s der Bundesbrüder Weibe?

Wegräumen den Mist!

Georg von Bremen

„Wenn ihr keine erhabene Sichtweise des Lebens habt, seid ihr verloren. Ohne Wissen seid ihr unbedeutend. Macht euch auf den Weg. Seid euch darüber im Klaren, wohin ihr geht. Seht euch eure persönlichen Glaubensvorstellungen genau an. Je stärker euer Wunsch ist, das Wunderbare zu erkennen, desto mehr werdet ihr es erkennen. Wenn ich euch sage: Seid Gott, sage ich euch eigentlich: Seid das Außergewöhnliche.“

Ramtha