Mitteilungen

19. Brachet [2017]

Bis auf weiteres können keine neuen Mitglieder aufgenommen werden. Wir würden an dieser Stelle kundtun, so es denn wieder der Fall sein wird.

 

2. Hornung [2017]

Es sei der Gemeinde und allen, die es angeht mitgeteilt, daß nach Bruder Georg von Bremen nun auch Bruder Ulrich vom Hochrhein nicht mehr für individuelle Hilfe zur Verfügung steht. Auch dies geschieht aus persönlichen und temporären Gründen.

Теперь настало время действовать самостоятельно…

(Bitte lest dazu auch weiter unten die Mitteilung vom 30. Nebelung).

 

12. Gilbhart [2016]

Heute wurden ausgewählte Bullen ehemaliger Päpste für Wert akzeptiert!

Die Werte daraus werden direkt allen Männern, Weibern und Kindern gestiftet:

stiftungsurkunde-bullen(Anklicken zum Vergrößern)

12. Scheiding [2016]

Hiermit werden vom Vatikan, dem bisherigen und enthobenen Pächter dieser Welt, ALLE Seelen und Körper zurückgefordert, die unwissentlich und/oder unwillentlich in Verträge mit ihm gezwungen und gedrungen wurden. Allen anderen, die voller Bewußtsein bei freiem Willen und aus freien Stücken heraus ihre Seele dem „Hirten“ gewidmet haben, sei das fortwährende Weilen in der Finsternis‘ Machtbereich gewährt und gelitten. Alle Seelen und Körper haben frei zu sein, damit selbige wieder ihrer Bestimmung gemäß der Wirkkraft ihrer Seelenpläne, auch im Sinne Wraldas Geist, folgen können.

So beschlossen und kundgetan vom Triumvirat der Weisen

Triumvirat-Weisen

10. Scheiding [2016]

Alle Mitglieder der Glaubensgemeinschaft GEW distanzieren sich mit sofortiger Wirkung von Ursprung an von allen Gesetzen Jakobs und nehmen hiermit den Platz an der Seite    Jakobs ein, der Ihnen laut Vertrag mit ‚JHWH‘ zusteht.

Wir, die Söhne und Töchter Esaus, fordern unseren Platz an der Seite der Söhne und Töchter Israels ein … bedingungslos³.

³ = siehe 5. Buch Mose, Kapitel 28, Verse 15-68

8. Ernting [2016]

Aufgrund von Beanstandungen bezüglich der lateinischen Inhalte in unserem derzeitigen Glaubensbekenntnis wird dieses zurzeit (sprachlich) überarbeitet. Ursprünglich waren diese Formulierungen verwendet worden, um gewissen Empfängern entsprechende Nachrichten zu übermitteln. Letztlich jedoch ist die deutsche Sprache völlig ausreichend, um der Welt unser Anliegen zu verkünden. Insofern erscheint in Bälde eine neue Ausfertigung.

Nachtrag: Seit heute, dem neunten Ernting ist die neue Version abrufbar.